Was wurde 2019 aus dem Verfügungsfonds finanziert?

Im Jahr 2019 wurden viele Aktionen der Akteur*innen der Stadtteile finanziert. Wir freuen uns darauf, auch im Jahr 2020 viele Stadtteilideen von Bewohner*innen des Erfurter Südostens zu unterstützen.

Öffentlichkeitsarbeit

Folgende Materialien der Öffentlichkeitsarbeit wurden über den Verfügungsfonds im Jahr 2019 finanziert:

Tag der Vielfalt

Um den Bewohner*innen des Stadtteils und darüber hinaus zu zeigen, wie bunt und vielfältig der Erfurter Südosten ist, sowie ein Statement für Vielfalt und gegen Rassismus zu setzen, wurde 2019 zum dritten Mal der „Tag der Vielfalt“ durchgeführt. Die Bewohner*innen waren eingeladen, gemeinsam mit den Akteur*innen an einer langen Tafel Platz zu nehmen und ihr Essen zu teilen. Das Layout des Plakats, des Flyers sowie der Druck des Flyers wurden über den Verfügungsfonds finanziert.

Die Verteilung der Materialien wurde unter anderem über die mitwirkenden Akteur*innen organisiert.

Geh Wählen!

Über den Verfügungsfonds wurde eine Postkarte mit dem Motto: „Nutze deine Superkraft – Geh wählen“ finanziert, die im Vorfeld der Kommunalwahl an die Bürger*innen des Stadtteils verteilt wurde, um diese zu animieren von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Die Verteilung der Postkarten erfolgte über die Akteur*innen des Stadtteils. Darüber hinaus waren einen Nachmittag lang ein sogenannter „Election-Mensch“ im Melchendorfer Markt unterwegs, um über die Postkarte mit den Besucher*innen ins Gespräch zu kommen.

Filmvorführung

Am 17.10.2019 wurde beim Trägerwerk Soziale Dienste das Filmdrama „Ein Mann namens Ove“ gezeigt. Damit sollten die Bewohner*innen über wichtige Themen wie psychische Erkrankungen und Suizidalität informiert werden. Im Anschluss an die Filmvorführung fand eine Diskussionsrunde statt. Die Mittel wurden für die Raummiete, die Vorführlizenz und eine Infobroschüre verwendet.

Interkulturelle Woche

Vom 14.-18.10.2019 veranstaltetet Jumpers eine interkulturelle Woche im Rahmen des Herbstprogrammes. Es wurde ein abwechslungsreiches Programm veranstaltet. Die Kinder konnten viel über diverse Länder erfahren und diese auf praktische Art und Weise erleben. In diesem Rahmen wurde der Film „Das Letze Mahl“ gezeigt.

Die Mittel aus dem Verfügungsfonds wurden für eine Popcornmaschine, die dem Stadtteil auch darüber hinaus zur Verfügung steht, die Filmlizenz und einen Druckertoner verwendet.

Das letzte Mahl

„Das letzte Mahl“ thematisiert das Schicksal einer jüdischen Familie am Tag der Machtergreifung Hitlers, am 30. Januar 1933. Neben der Filmvorführung im Rahmen der Interkulturellen Woche wurde der Film sowohl im Stadtteilzentrum Herrenberg als auch im Family Club gezeigt. Die Kosten für die Vorführlizenz wurden über den Verfügungsfonds beglichen.

Lebendiger Adventskalender

An 24 Tagen im Advent fanden 24 themenbezogene Veranstaltungen statt. Im Rahmen des „Lebendigen Adventskalenders“ gestalteten Akteur*innen aus dem Südosten ein buntes Programm für die Bewohner*innen des Südostens.

Öffentlichkeitsarbeit

Das Layout des Plakates und des Flyers, sowie der Druck des Flyers wurden über den Verfügungsfonds finanziert.

Wir knipsen Ihr Weihnachtsfoto!

Für die Aktion „Wir knipsen ihr Weihnachtsfoto“, das zweite Türchen des Lebendigen Adventskalenders, wurden über den Verfügungsfonds zwei Sofortbildkameras angeschafft, Kreidestifte und weihnachtliche Accessoires. Darüber hinaus wurden zwei Honorarkräfte beschäftigt. Eine Person für die Vor- und Nachbereitung sowie eine weitere Person, die den Weihnachtsmann spielte, standen dem Quartiersmanagement für drei Stunden zur Verfügung.

Im ersten Teil der Aktion waren die Veranstaltenden mit einem Weihnachtsmann und Sofortbildkameras in den Stadtteilen des Erfurter Südostens unterwegs. Für die Bewohner*innen bestand die Möglichkeit, sich mit dem Weihnachtsmann und weihnachtlichen Accessoires fotografieren zu lassen. Währenddessen wurden sie über das AWO Quartiersmanagement Erfurt Südost und die daraus resultierenden Möglichkeiten für die Bewohner*innen informiert. Außerdem kamen sie in ersten persönlichen Kontakt mit der Quartiersmanagerin.

Am Nachmittag fand die Aktion in der AWO Begegnungsstätte im weihnachtlichen Ambiente bei Punsch und Plätzchen statt. Auch hier hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, ihr Weihnachtsbild zum sofortigen Mitnehmen fotografieren zu lassen und wurden über das Quartiersmanagement informiert. Sie konnten ihre Stadtteilgeschichten und ihre Sicht auf den Erfurter Südosten erzählen, woraus sich interessante Informationen für das Quartiersmanagement ergaben und spätere Projektideen entstanden.

Adventsbasteln für und mit Menschen aus dem Stadtteil

Im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders wurde seitens des Trägerwerks Soziale Dienste ein Bastelangebot unterbreitet. Die Mittel aus dem Verfügungsfonds wurden für das Material verwendet.

Nikolausaktion auf dem Wiesenhügel

Am Morgen des 06.12.2019 wurden an die Kinder des Stadtteils Beutel mit Obst, Nüssen und etwas Süßem verteilt. Initiator war der Bürgerverein Wiesenhügel. Die Mittel aus dem Verfügungsfonds wurden für ein Honorar, für die Bestückung der Beutel und die Verteilung dieser verwendet.