Streetwork-Projekt (mobile) BERTHA startet in Erfurt

19. Dezember 2022

Die Mobile BERTHA startet zunächst montags 15.00 – 17.00 Uhr auf dem Erfurter Bahnhofsvorplatz und soll als Anlaufpunkt dienen, wo sich Menschen in Notlagen mit alltäglichen Dingen versorgen sowie das Beratungsangebot der Streetworker in Anspruch nehmen können.

BERTHA steht für…

  • Beratung durch die Fachkräfte zu allen Themen und gegebenenfalls Vermittlung zu anderen Institutionen.
  • Essen und Getränke wird den Menschen kostenfrei zur Verfügung gestellt.
  • Ruhe und eine Auszeit soll den Menschen die Möglichkeit geben, neue Kraft zu sammeln.
  • Teilhabe durch die Sicherstellung der Grundversorgung am gesellschaftlichen Leben.
  • Hygiene, die Möglichkeit zu duschen, Wäsche zu waschen, neue Kleidung sowie Hygieneartikel stehen zur Verfügung.
  • Austausch mit uns, mit euch und vor allem untereinander soll die Gemeinschaft stärken, Solidarität üben und Wissen zugänglich machen.

Die Streetwork-Teams in Erfurt

Wir freuen uns sehr über Sachspenden in Form von löslichem Kaffee, Tee, 5-Minuten-Terrinen im Becher, einzeln verpackte Snacks, Hygieneartikel (Zahnbürsten, Zahnpasta, Duschgel, Shampoo, Binden und Tampons), Schlafsäcke (Komfort bis -5 Grad) und Isomatten.

Wenn Sie spenden möchten, wenden Sie sich gerne an den Streetworker David Heinecke ( david.heinecke@erfurt.de Tel: 0175/7263937) bzw. zu unserem Streetworkbus (montags 15-17 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz).

Außerdem sind wir auf jegliche Unterstützung angewiesen, unser Angebot bekannt zu machen. Ein Plakat dazu finden Sie hier zum Download. Wir sehen das Projekt ergänzend zu den bereits bestehenden Angeboten und möchten diese keinesfalls verdrängen. Vielmehr möchten wir gemeinsam mit Ihnen versuchen, bestmögliche Versorgungsstrukturen für unsere Zielgruppen aufzubauen. Für einen Austausch stehen wir Ihnen mit Freunden zur Verfügung. Starttermine, Adressen sowie Flyer und weitere Infos werden wir Ihnen in den nächsten Tagen zukommen lassen.

Wir StreetworkerInnen in Erfurt versuchen stetig, zielgerichtete Angebote für Menschen in Notlagen zu initiieren, neue Projekte anzustoßen und die Angebotsstruktur der Stadt bedarfsgerecht auszubauen.

Unser neustes Projekt BERTHA bzw. Mobile BERTHA steht in den Startlöchern.

Mit BERTHA soll ein Raum für unsere Zielgruppe – Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre – entstehen, indem sie sich aus der Szene zurückziehen und sich erholen können. Der Fokus liegt auf den alltäglichen Bedarfen der jungen Menschen, eine Grundversorgung soll sichergestellt werden und vor allem lebenspraktische Hilfen angeboten werden. Außerdem können wir als Fachkräfte zu den Hilfesuchenden eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen und dadurch niedrigschwellig Beratungsangebote unterbreiten.

Ergänzend dazu wird die Mobile BERTHA zunächst an einem Nachmittag pro Woche im Erfurter Zentrum als Anlaufpunkt dienen, wo sich Menschen in Notlagen mit alltäglichen Dingen versorgen sowie das Beratungsangebot der Streetworker in Anspruch nehmen können. Unterstützt werden wir StreetworkerInnen der Zielgruppe bis 27 Jahre (Stadtverwaltung – Jugendamt, AIDS Hilfe Thüringen e.V., Internationaler Bund gGmbH) durch die StreetworkerInnen der Diakonie und Caritas mit der Zielgruppe ab 28 Jahre. Dadurch können wir das Angebot für Menschen allen Alters öffnen.

Streetwork-Projekt (mobile) BERTHA • Erfurt Bahnhofsvorplatz • Montags 15-17 Uhr

Jugendamt Erfurt
Streetworkkontaktstelle Süd
Tungerstraße 1, 99099 Erfurt
Mobil: 0175 7263936