Unterstützer:innen für Projekt „Café Troyanda“ gesucht

23. Mai 2022

Der AWO-Begegnungsraum „Heckenrose“ am Wiesenhügel ist ein Ort der Gemeinschaft, des Zusammenkommens und des Miteinanders. Für ein Freizeitangebot, das am 30. Mai 2022 startet und immer montags von 14.00-16:30 Uhr stattfinden wird, suchen wir 1-2 engagierte, kreative und einfühlsame Mitmenschen, die sich für geflüchtete Menschen aus der Ukraine einsetzen möchten. Sprachkenntnisse in Ukrainisch und/oder Englisch wären sicher hilfreich, sind aber kein Muss!

Für wen engagieren wir uns? Das “Café Troyanda“ richtet sich an Ukrainer:innen 50+, welche in der Heckenrose einen Raum für Entspannung und Gemeinschaft finden können. Der Raum bietet viel Platz, um einfach mal „freie Zeit“ zu erfahren, zum Basteln, Lesen oder um einfach bei Tee oder Kaffee in’s Gespräch zu kommen.

Was ist zu tun? Orga-Kram (z. B. Terminabsprachen, Raum auf- und abschließen), Vorbereitung des Angebots und einer gemütlichen Atmosphäre (z. B. Tee und Kaffee), Begleiten und dabei sein

Was bieten wir? ein geregeltes Ehrenamtsverhältnis, Erfahrungen in der Konzeption von Freizeitangeboten und praktischen Unterstützung von geflüchteten Menschen, Rückhalt und Unterstützung durch ein sympathisches Team-Duo im AWO Quartiersmanagement Südost, viel Raum für eigene Ideen und Gestaltungswünsche

Wo? Begegnungsraum „Heckenrose“, AWO KV Erfurt e.V., Heckenrosenweg 2, 99097 Erfurt-Wiesenhügel. Öffentliche Verkehrsmittel: Die Heckenrose befindet sich 100 Meter entfernt von der Endhaltestelle Wiesenhügel und ist daher mit den Öffis leicht zu erreichen!

Kontakt: Kati Langenberger und Sirian Klemola
AWO Quartiersmanagement und Koordination „Heckenrose“
Telefon: 0361 / 213 000 400
heckenrose@awo-erfurt.de